Forum für Soziale Innovationen 2015

Das Forum für Soziale Innovationen ist ein Zusammenschluss gemeinnütziger Organisationen, die ein gemeinsames Anliegen verbindet: die möglichst effektive und effiziente Lösung von sozialen Problemen in Deutschland. Um dies zu erreichen, beschäftigt sich das Forum für Soziale Innovationen mit konkreten Themen, die für gemeinnützige Organisationen in Deutschland besonders wichtig sind.

Das  Forum 2015 hat sich mit dem Thema des digitalen Wandels beschäftigt. So haben rund 60 Teilnehmende aus dem sozialen Sektor an dem eintägigen Innovationsworkshops  am 11. September 2015 in Berlin teilgenommen, um sich darüber  auszutauschen, wie soziale Organisationen digitale Medien konkret nutzen können, um ihre Arbeit noch besser zu machen – beispielsweise in folgenden drei Bereichen

  • Fundraising,
  • Gewinnung/Betreuung von Mitarbeitern und Ehrenamtlichen,
  • Erreichung/Betreuung (neuer) Nutzer-Gruppen der sozialen Arbeit.

In vielen sozialen Organisationen gibt es bereits gute Ansätze für die Nutzung digitaler Medien für diese drei Bereiche. Das Forum sollte dazu dienen, diese bereits vorhandenen Ansätze bekanntzumachen, dadurch voneinander zu lernen, zu diskutieren und weiterzuverbreiten. Zugleich sollten alle beteiligten Organisationen von den Lösungsvorschlägen externer Experten lernen können.

Um interessante Beispiele und gute Lernansätze vorab zu identifizieren, haben wir eine Online-Befragung für gemeinnützige Organisationen durchgeführt. Die Ergebnisse sind direkt in die inhaltliche Konzeption des Forums für Soziale Innovationen eingefloßen.

Die Ergebnisse der Veranstaltung haben wir für Sie nun aufbereitet, damit sie innovativ ins Jahr 2016 starten können.

Sie finden hier ein kurzes Video mit Statements der Teilnehmer sowie eine kleine Bilderstrecke zur Veranstaltung gibt es ebenfalls. Ein Kurzprotokoll mit den Hauptergebnissen der Workshops wird in Kürze folgen. 

Das Forum für Soziale Innovationen  wurde im Jahr 2015 von der Vodafone Stiftung Deutschland in Kooperation mit betterplace.org ausgerichtet.