Coding For Tomorrow

Zeitgemäßen Unterricht denken

Die Digitalisierung verändert unsere Gesellschaft und Wirtschaft umfassend. Um auf die Herausforderungen der Zukunft und Gegenwart vorbereitet zu sein, müssen wir jungen Menschen heute schon die Kompetenzen von morgen vermitteln. Die Vodafone Stiftung hat mit Coding For Tomorrow eine Bildungsinitiative ins Leben gerufen, deren Ziel es ist, eine technologiebasierte und zeitgemäße Bildung an Schulen chancengerecht zu gestalten. Weil Lehrkräften bei der Vermittlung dieser sogenannten 21st-Century-Skills eine Schlüsselrolle zukommt, werden sie in Schulungen bundesweit weitergebildet.

Unterricht neu denken

Coding For Tomorrow ist mit seinem Schulungsangebot mittlerweile in sieben Bundesländern aktiv. Der Hub für digitale Bildung in Düsseldorf dient als Inkubator, in dem innovative Bildungsangebote entwickelt, getestet und bundesweit skaliert werden – durch Unterrichtseinheiten mit Schulen, Feriencamps oder Projekttage. Das Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche der 1. bis 10. Klasse (im Schulverband sowie in der Freizeit) sowie Lehrer:innen. Hierfür kooperiert die Vodafone Stiftung mit dem gemeinnützigen Projektträger Junge Tüftler*innen, der unter anderem das Bundesbildungsministerium berät.

Unabhängig vom Wohnort soll es allen Lehrkräften und relevanten Multiplikator:innen im deutschsprachigen Raum ermöglicht werden, digitale Bildungsinhalte in ihren Unterricht zu integrieren. Deshalb unterstützt Coding For Tomorrow sie mit der Bereitstellung von Materialien für den Einsatz im Unterricht. Lehrkräfte finden neben Vorlagen von Arbeitsblättern auch Verlaufspläne für ihren Unterricht, Lernkarten sowie Anleitungen für erste eigene Projekte. Die Materialien können unabhängig von Schulform und Fächern in zahlreichen Unterrichtssituationen eingesetzt werden. Die Inhalte orientieren sich dabei am Medienkompetenzrahmen der jeweiligen Bundesländer und werden gemeinsam mit Lehrkräften getestet und weiterentwickelt.

21st Century Skills: Teamwork, Problemlösung & Kreativität

Die angebotenen Kurse vermitteln technische Fähigkeiten, wie Coding und Robotic Skills, in Verbindung mit sozialen und emotionalen Kompetenzen. So werden in den Kursen beispielsweise unterschiedliche Sensoren für Temperatur oder Licht eingesetzt, um physikalische und biologische Fragestellungen zu erkunden. Auch können die Schüler:innen einfache Roboter programmieren oder selbst entworfene Gegenstände in 3D drucken lassen. Ziel ist ein selbstständiger und kritischer Umgang mit digitalen Technologien. Alle Formate finden nach dem Prinzip des „Playful Learnings“ statt. Im Mittelpunkt steht, den Herausforderungen selbstständig und mit Spaß zu begegnen und die eigenen Fähigkeiten in offenem Umfeld zu erweitern. In kleinen Teams können Kinder und Jugendliche gemeinsam tüfteln, kreativ Probleme lösen und die Auswirkungen der Technologien, die sie nutzen, kritisch hinterfragen. Dabei geht es um mehr als den Umgang mit digitalen Technologien – es geht um die Vermittlung von Teamfähigkeit, Problemlösekompetenz oder Kreativität, um nachhaltige Ideen für die Herausforderungen der Zukunft zu entwickeln.

Digitale Bildung & Nachhaltigkeit

Der Klimawandel stellt eine der zentralen Herausforderungen unserer Gegenwart dar und erfordert nicht nur innovative, digitale Lösungen, sondern auch digitale Bildung für nachhaltige Entwicklung. Aus diesem Grund begleitet Coding For Tomorrow vor allem eine Frage: Wie können wir die Welt mit digitalen Technologien nachhaltiger machen? Seit 2021 verbindet die Initiative deshalb bewusst Klima- und Umweltschutz mit digitaler Bildung. In den Workshops können Kinder – den UN-Nachhaltigkeitszielen folgend – zum Beispiel einen eigenen Roboter zur Mülltrennung programmieren, eine Pflanzengießmaschine entwerfen oder nachhaltige Stadtvisionen entwickeln. So lernen sie von der ersten Klasse an, wie wir digitale Tools einsetzen können, um unsere Umwelt zu schützen.

Um digitale Bildung für nachhaltige Entwicklung geht es auch im GoodLab von Junge Tüftler*innen in Berlin. Das FabLab für eine nachhaltige Welt setzt auf interaktive Veranstaltungsformate und zeitgemäße Technologien wie Lasercutting, 3D-Druck und Virtual Reality, um Ideen für eine nachhaltige Welt zu entwickeln. Die Vodafone Stiftung unterstützt das Projekt mit ihrer Initiative Coding For Tomorrow als Partnerin. Der Förderschwerpunkt liegt im Bereich Handeln für den Klimaschutz und hochwertige Bildung – zwei zentrale Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen.

Girls in Tech

Frauen sind in technisch-digitalen Berufen noch immer unterrepräsentiert. Aber wie können Mädchen und junge Frauen dazu ermutigt werden, ihr Potenzial in der digitalen Welt zu verwirklichen? Durch die Zusammenarbeit mit Schulen und relevanten außerschulischen Organisationen fördert Coding For Tomorrow seit jeher aktiv die Auflösung von Genderstereotypen. Mit Girls in Creative Tech wurde 2020 zudem ein eigenes Angebot geschaffen: Im Rahmen interaktiver Tutorials lernen Mädchen hier Vorbilder aus der digitalen Kreativszene kennen und erfahren, wie sich künstlerisch-kreatives Schaffen mit Technologie verbinden lässt. Gemeinsam mit digitalen Musikproduzentinnen, Mode-Designerinnen und digitalen Künstlerinnen entdecken sie so neue Berufsbilder und spannende Digitalprojekte. Denn: Die Tech-Welt hält vielfältige Zugänge für Mädchen bereit!

Digitale Bildung – europaweit

Seit 2021 engagiert sich Coding For Tomorrow im Rahmen von Skills Upload Jr für eine bessere digitale Bildung – europaweit. „SkillsUploadJr.“ ist eine paneuropäische Initiative, die von den Vodafone-Stiftungen in Deutschland, Ungarn, den Niederlanden, Portugal, Rumänien, Spanien und der Türkei ins Leben gerufen wurde. Sie will Lehrkräfte, außerschulische Pädagog:innen und Schüler:innen im selbstbewussten, kreativen und kritischen Umgang mit digitalen Technologien stärken. Bildungssysteme überall auf dem Kontinent sollen so gerechter, innovativer und widerstandsfähiger werden – und so junge Menschen zu Gestalter:innen der digitalen Zukunft machen. Skills Upload Jr. ist Teil einer 20-Millionen-Euro-Förderung der Vodafone Group Foundation, die bis 2025 16 Millionen Lernende erreichen will.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

WEITERE THEMEN

Die Vodafone Stiftung Deutschland ist neues Mitglied im Forum Bildung Digitalisierung. Das gemeinsame Ziel: Digitale Bildungschancen für jede:n zugänglich machen und zeitgemäße Bildung gemeinsam gestalten
weiter

Das Policy Paper erläutert, welche Maßnahmen die Zusammenarbeit zwischen Staat, Zivilgesellschaft und privaten Sektor im Bildungsbereich zur Förderung sozialer Innovation unterstützen können
weiter

Anlässlich des von der UNESCO ins Leben gerufenen Aktionstags geben Vodafone Stiftungen Lehrkräften europaweit eine Stimme
weiter

WEITERE THEMEN

Die Vodafone Stiftung Deutschland ist neues Mitglied im Forum Bildung Digitalisierung. Das gemeinsame Ziel: Digitale Bildungschancen für jede:n zugänglich machen und zeitgemäße Bildung gemeinsam gestalten
weiter

Das Policy Paper erläutert, welche Maßnahmen die Zusammenarbeit zwischen Staat, Zivilgesellschaft und privaten Sektor im Bildungsbereich zur Förderung sozialer Innovation unterstützen können
weiter

WEITERE THEMEN

Die Vodafone Stiftung Deutschland ist neues Mitglied im Forum Bildung Digitalisierung. Das gemeinsame Ziel: Digitale Bildungschancen für jede:n zugänglich machen und zeitgemäße Bildung gemeinsam gestalten
weiter