12. September 2019

Kurzstudie: Mehr Mut zu digitaler Bildung

Wie sind die Deutschen im Vergleich zu anderen Ländern gegenüber digitalen Innovationen im Bereich Bildung eingestellt? Mit dieser Frage hat sich die Vodafone Stiftung im Rahmen einer internationalen bevölkerungsrepräsentativen Umfrage (9.005 Befragte) auseinandergesetzt.

Die wichtigsten Ergebnisse in der Übersicht:

  1. Die Deutschen stellen der digitalen Bildung in Deutschland ein schlechtes Zeugnis aus. Nicht einmal ein Viertel der Deutschen (23 Prozent) bewertet die digitale Bildung an Schulen als gut oder sehr gut. Noch unzureichender wird die Situation an Kindergärten bewertet. Damit werden gerade die Institutionen, die den Kindern früh den sinnvollen Umgang mit Technologien vermitteln können, kritisch bewertet. Der internationale Vergleich zeigt zudem, dass Deutschland hier weit abgehängt steht.
  2. Die Deutschen sehen Investitionen in digitale Bildung vor vielen anderen möglichen staatlichen Maßnahmen als Schlüssel für die Zukunftsfähigkeit des Landes. Sie positionieren sich damit anders als andere Länder weltweit klar für Bildung.
  3. Gleichzeitig zeigen die Deutschen wenig Begeisterung für digitale Innovationen an Schule: Den größten Zuspruch findet weiterhin der klassische Frontalunterricht (50 Prozent). Eine Minderheit befürwortet digitale Methoden wie digitale Lernwerkzeuge oder Lernplattformen für ihre Kinder.

Bewertung der Ergebnisse durch die Vodafone Stiftung:
Es fehlt eine gesamtgesellschaftliche Bereitschaft, grundlegende Veränderungsprozesse an Schule voranzutreiben, um eine zukunftsweisende Bildung zu sichern. Die gesellschaftliche Akzeptanz für digitale Innovationen in der Bildung zu steigern ist eine Aufgabe, an der Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft gemeinsam arbeiten müssen.

Die ausführliche Bewertung der Ergebnisse kann in der vollständigen Version der Studie nachgelesen werden.

Über die Studie
Das Meinungsforschungsinstitut Ipsos Public Affairs führte im Juni 2018 im Auftrag des Vodafone Instituts für Gesellschaft und Kommunikation eine quantitative Online-Erhebung mit 9.005 Befragten im Alter zwischen 18-65 Jahren in 9 Ländern mit Hilfe des Ipsos Online Panels durch. Die Vodafone Stiftung Deutschland greift in dieser Kurzstudie auf bildungsrelevante Daten aus der Studienserie zurück. Ausführliche Informationen zum Studiendesign finden sich in der Publikation „The Tech Divide“ (https://www.vodafone-institut.de/studies/global-study-finds-that-56-of-employees-lack-the-digital-skills-they-need-for-jobs-in-the-future/) des Vodafone Instituts.

WEITERE THEMEN

Konferenz Bildung Digitalisierung am 12. und 13. September in Berlin
weiter

Eine Studie des Deutschen Jugendinstituts und der Vodafone Stiftung
weiter

Fünf Schüler-Teams aus Hamburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein sind die Gewinner
weiter

WEITERE THEMEN

Konferenz Bildung Digitalisierung am 12. und 13. September in Berlin
weiter

Eine Studie des Deutschen Jugendinstituts und der Vodafone Stiftung
weiter

WEITERE THEMEN

Konferenz Bildung Digitalisierung am 12. und 13. September in Berlin
weiter